Publikationen

Fachlich-wissenschaftliche Veröffentlichungen

  • Mit Kovac, D.: „Command of several languages and visual discrimination.“ Studia Psychologica, XI, 1, 78-87, 1969.
  • „Wenn ich fröhlich bin, wird mein Geist ruhiger“. Humor und Psychoberatung. Verhaltenstherapie und psychosoziale Praxis, 26 (4), 545-551, 1994.
  • (1996) Über den kreativen Umgang mit Wörtern in Beratung und Therapie oder Auf der Suche nach frischem Sinn. In: P. Esser (Hrsg.). Erlebnisaktivierende Methoden. Die Kraft des Ansatzes. Köln: GwG-Verlag.
  • Mit Peters, B. (1996). „Als der Zahnarzt Zähne zeigte“ Humor, Kreativität und therapeutisches Theater in Therapie, Beratung und Supervision. Verlag Modernes Lernen, Dortmund.
  • Spurensuche oder „Von wann bis wann war eigentlich der Zweite Weltkrieg?“ (Das „Dritte Reich“ als spezieller Fokus in der Studentenberatung), Verhaltenstherapie und psychosoziale Praxis, 29 (3), 355-376, 1997.
  • (1999) Spurensuche als psychologische Erinnerungsarbeit. Tübingen: dgvt-Verlag.
  • (2002) „Die Gegenwärtigkeit der Vergangenheit“ – Suche nach psychologischen Spuren der Nazizeit als Erinnerungsarbeit bei heutigen Deutschen. In Frank Nestmann & Engel, Frank (Hrsg.). Die Zukunft der Beratung (S. 253-270). Tübingen: dgvt-Verlag.
  • The presence of the past: Using memory work to search for psychological traces of the Nazi past in contemporary Germans, British Journal of Guidance & Counselling, Vol. 30, No. 1, 2002.
  • Mit Süfke, B. (2004). „Den Mann zur Sprache bringen.“ Psychotherapie mit Männern. Tübingen: dgvt-Verlag.
  • Neumann et al. (2005) „Wi(e)der die therapeutische Ohnmacht“, Tübingen, dgvt-Verlag.
  • (2008) Mit Udo Baumann & Ulrich Meier: „Mögen Sie Ihre Klienten und mögen Ihre Klienten Sie?“, Synergieeffekte in der therapeutisch Supervision, dgvt-Verlag, Tübingen
  • Gemeinsamer Beitrag mit Björn Süfke in
    „Handbuch der Therapeutischen Beziehung“, Band 2, 880 Seiten, ISBN 978-3-87159-082-5, dgvt-Verlag, Tübingen 2008
  • „Die späte Wucht der Erinnerung – Kriegskinder in der Psychotherapie heute“, GwG-Zeitschrift, 09/2010
    Der Text ist sofort „Online“ als pdf-Datei verfügbar: Hier geht’s zum kostenlosen Download.
  • (2011) Mit Udo Baumann & Ulrich Meier: „Schwarz auf Weiß“, Betrachtungen über Väter und Söhne, dgvt-Verlag, Tübingen
  • (2017) „Auch Klienten brauchen Märchen – Mutgeschichten aus dem therapeutischen Nähkästchen“, dgvt-Verlag, Tübingen.

Literarische Veröffentlichungen

  • Geschichten und Gedichte seit vielen Jahren regelmäßig im „Paraplegiker“ (Verlag für Medizin, Heidelberg) und in „Spielen und Lernen“ (Velber-Verlag, Hannover).

Kinderbücher
(Auszug)

Bücher für Erwachsene (zwischen 1980 bis 1992):

Sonstige

Bücher für Erwachsene (ab 2015):

„Tödliche Heilung“, Ein Psychokrimi aus Ostwestfalen-Lippe, Tübingen: dgvt-Verlag, 2015

„Ab heute musst du deinen Kopf gebrauchen – Ein Lebensweg“,
Köln, GwG-Verlag, 2015

„Üble Nachrede“, Der zweite Psychokrimi aus Ostwestfalen-Lippe, Tübingen: dgvt-Verlag, 2017

„Flucht in Gefahr“, Der dritte Psychokrimi aus Ostwestfalen-Lippe, Tübingen: dgvt-Verlag, 2018